Android: Captive Portal Prüfung abschalten

Die Captive Portal Abfrage läuft im Hintergrund und scannt die Umgebung permanent nach neuen Netzwerken ab. Diese Funktion wird von den meisten Benutzern gar nicht bemerkt. Wenn man aber eine Firewall Lösung wie z.B. AFWall+ einsetzt und somit nur den wichtigsten Dienste den Internetzugriff erlaubt, funktionieren einige Programme nicht mehr, da sie denken man sei Offline. Dies zeigt sich auch durch ein X beim WLAN Balken in der Statusleiste.

Die beste Möglichkeit ist den Captive Portal Check abzuschalten. Dadurch prüft das Betriebssystem nicht mehr ob man Online ist oder nicht. Dazu muss beim Android Mobiledie Funktion ADB aktiviert und dieses per USB Kabel mit dem Rechner verbunden sein. Jetzt öffnen wir das Terminal und führen die folgenden Schritte dort aus.

Zuerst wechseln wir in die Shell des Android Mobile mit folgendem Befehl:

adb shell

Wenn das Telefon einen ROOT installiert hat, verschaffen wir uns noch Administrator Rechte:

su

su

Der Grund warum wir hier 2mal SU eingeben ist der, dass beim ersten Mal eine Sicherheitsabfrage von Android kommt, ob die Konsole ROOT Rechte verwenden darf. Dabei sei noch hinzuzufügen das für eine komplette Abschaltung ROOT Rechte notwendig sind.

Jetzt geben wir folgende Zeilen ein um das Captive Portal komplett abzuschalten:

pm disable com.android.captiveportallogin

Die weiteren Schritte können auch ohne ROOT Rechte druchgeführt werden:

settings put global captive_portal_detection_enabled 0

settings put global captive_portal_server localhost

settings put global captive_portal_mode 0

Ich führe immer alle Schritte durch, auch wenn ich mit ROOT Rechten das CaptivePortal komplett abgeschalten habe. Manchmal kann durch ein Update dieses wieder aktiviert werden und somit wieder derselbe “Fehler” auftreten. Deswegen ändere ich auch die Captive Portal Einstellungen.

Danach noch das Mobile neu starten und das Captive Portal ist abgeschalten und .